Vorlage - 3.2/226/2018  

Betreff: Beratung und Beschlussfassung über die geplante Anlage eines weiteren Rasengrabfeldes sowie eines Baumbestattungsgrabfeldes auf dem Friedhof Welschbach
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:1. Dorothe Schmitt
2. Doris Mittermüller
Federführend:3.2 Technisches Bauamt Bearbeiter/-in: Schledorn, Ruth
Beratungsfolge:
Ortsrat Welschbach Anhörung
02.05.2018 
Sitzung des Ortsrates Welschbach (offen)   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
180426 Anlage RGF FH We 2018 Entw. 1  
180426 Anlage RGF FH We 2018 Entw.2  
180426 Übersichtskarte Urnenfelder FH Welschbach  
180424 Planung Baumbestattungen FH Welschbach  
180411 Anlage Säulen und Ginkgoblatt  

Beschlussvorschlag:

zu 1:

 

Der Ortsrat nimmt die überarbeitete Planung des Baumbestattungsfeldes zustimmend zur Kenntnis und empfiehlt bezüglich der Gedenk–Stelen die Ausführung Variante 2, also Vierecksäule aus Granit, auf 3 Seiten mit eingemeißeltem Ast und Platz für die Anbringung von je 10 Bronze – Ginkgo – Blätter mit Inschrift (3x10 = 30 Blätter);

 

zu 2:

 

Der Ortsrat stimmt dem vorgesehenen Standort des Folgefeldes für Rasengraber zu und beschließt, die Rasengräber künftig

  • herkömmlich in Einzelreihen /
  • mit Kopf-an-Kopf Belegung (sofern die Flächengröße/-form es zulässt)

anzulegen.


Sachverhalt:

zu 1:

 

a) Der Ortsrat Welschbach hat sich in einer vorangegangenen Sitzung bereits für die Anlage eines Baumbestattungsgrabfeldes entschieden (Standort: obere rechte Friedhofsecke, über 2 Ebenen, derzeit noch 2 Familiengräber). Der damals vorgestellte Entwurf wurde inzwischen mit Änderungswünschen (geschwungene Wegführung) noch einmal überarbeitet und ist zur Kenntnisnahme als Anlage beigefügt.

 

b) Um die Gesamtumsetzung „Urnen-Baum-Grabfeld“ voranzubringen, fehlt noch die Auswahl der Gedenk-Stele:

 

Hierzu sind zwei Gestaltungsvorschläge als Anlage beigefügt:

  1. Dreiecksäule aus Granit, auf 2 Seiten mit eingemeißeltem Ast mit Platz für die Anbringung von je 15 Bronze – Ginkgo - Blättern mit Inschrift (2x15 = 30 Blätter) , Säulenhöhe: ca. 1,50m             

Kosten: ca. 3.500,00 € zzgl. ca. 260,00 € pro Bronze-Ginkgo-Blatt inkl. Montage

 

oder

 

  1. Vierecksäule aus Granit, auf 3 Seiten mit eingemeißeltem Ast und Platz für die Anbringung von je 10 Bronze – Ginkgo – Blätter mit Inschrift (3x10 = 30 Blätter), Säulenhöhe: ca. 1,30 m

Kosten: ca. 3.200,00 € zzgl. ca. 260,00 € pro Bronze-Ginkgo-Blatt inkl. Montage.

 

 

Aufgrund der größeren Flexibilität bezüglich Ausrichtung der Stele an den verschiedenen Standorten und der geringeren Kosten (niedrigere Höhe, einfachere Herstellung) favorisiert die Gemeindeverwaltung die Vierecksäule mit Bronze-Ginkgo-Blättern.

 

Erläuterungen zur Auswahl „Ginkgo“:

Der Ginkgo-Baum ist ein Symbol-Baum für „ewiges Leben“. Daher ist er auf  Friedhöfen innerhalb der Gemeinde, die nicht im Altbaumbestand die Baumbestattung planen, sondern ein Baumbestattungsfeld mit Neupflanzung vorsehen, der Baum der Wahl. Weitere Vorteile liegen darin, dass dieser Baum sowohl formschön und schnellwachsend als auch robust und pflegeleicht, und daher bestens geeignet ist.

Mit der Anbringung von Bronze-Ginkgo-Blättern (mit Beschriftung) an den Gedenksteinen, für alle Baumbestattungsfelder, also sowohl für die Anlage mit Neupflanzung (z. B. im OT Illingen und im OT Uchtelfangen) als auch im Altbaumbestand (z. B. OT Hüttigweiler und  OT Welschbach) wird ein Bezug zum Symbolbaum geschaffen, selbst wenn im Altbaumbestand (noch) kein Ginkgo-Baum vorhanden ist. Bei Nachpflanzungen wäre er auch hier der Baum der Wahl.

 

zu 2:

 

a)       Das derzeit aktive Rasengrabfeld wird voraussichtlich in den nächsten Monaten voll belegt sein. Als Folgefeld für weitere Rasengrabbestattungen steht derzeit die dem geplanten Baumbestattungsfeld gegenüber liegende leere Friedhofsfläche zur Verfügung. Zur Kenntnisnahme und besseren Übersicht ist eine Übersichtskarte mit Kennzeichnung der ausgewählten Fläche beigefügt.

 

b)       Die Gestaltung dieses neuen Rasengrabfeldes kann in 2 Ausführungsarten ausgeführt werden:

  • herkömmlich in Einzelreihen oder
  • als „Kopf an Kopf Belegung“ (wie von der Friedhofskommission aus Kostengründen empfohlen)

 

Es sind Entwürfe beider Varianten als Anlage beigefügt, damit der Ortsrat über die künftige Anlageform im OT Welschbach entscheiden kann.


 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 180426 Anlage RGF FH We 2018 Entw. 1 (190 KB)      
Anlage 2 2 180426 Anlage RGF FH We 2018 Entw.2 (189 KB)      
Anlage 3 3 180426 Übersichtskarte Urnenfelder FH Welschbach (2242 KB)      
Anlage 4 4 180424 Planung Baumbestattungen FH Welschbach (169 KB)      
Anlage 5 5 180411 Anlage Säulen und Ginkgoblatt (227 KB)