Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Vorlage - 2.0/182/2016  

Betreff: Beratung und Beschlussfassung über den Jahresabschluss des Freizeit-, Hallen- und Bäderbetriebes für das Wirtschaftsjahr 2014
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Martina Müller
Federführend:2 Finanzen Bearbeiter/-in: Pelka, Sabrina
Beratungsfolge:
Werksausschuss für den Freizeit-, Hallen- und Bäderbetrieb Vorberatung
18.05.2016    nichtöffentliche Sitzung des Werksausschusses für den Freizeit-, Hallen- und Bäderbetrieb      
Gemeinderat Entscheidung
02.06.2016 
Sitzung des Gemeinderates (offen)   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
160518 - Prüfbericht FHB  

Beschlussvorschlag:

Der Werksausschuss empfiehlt, gemäß § 5 der Betriebssatzung in Verbindung mit § 35 KSVG und § 24 EigVO den Jahresabschluss des Wirtschaftsjahres 2014 des Freizeit-, Hallen- und Bäderbetriebes der Gemeinde Illingen festzustellen und dem Werkleiter für das geprüfte Jahr 2014 Entlastung zu erteilen:

 

Der Jahresabschluss 2014 wird wie folgt festgestellt:

 

In der Gewinn- und Verlustrechnung zum 31.12.2014

 

Jahresverlust      1.917.972,33 €

 

./. Abschreibung                             719.855,50 €

+ Erträge aus Auflösung von Sonderposten          72.184,84 €

+ Tilgung    135.739,77 €

 

Zahlungswirksamer Jahresverlust                    1.406.041,44 €

 

 

In der Bilanz zum 31.12.2014

In der Aktiva auf           13.069.898,41 €

In der Passiva auf           13.069.898,41 €

 

Der Jahresverlust des Freizeit-, Hallen- und Bäderbetriebes der Gemeinde Illingen in Höhe von 1.917.972,23 € wird auf der Grundlage der Bestimmungen des § 8 Abs. 6 und 8 sowie Abs. 3 EigVO für den zahlungswirksamen Teil in Höhe von 1.406.041,44 € durch den Haushalt der Gemeinde Illingen ausgeglichen. Der daraus resultierende zahlungsunwirksame Verlust in Höhe von 511.930,89 € wird durch eine Entnahme aus der allgemeinen Rücklage ausgeglichen.

 


Sachverhalt:

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Markus Hafner in Saarbrücken hat die Jahresrechnung 2014 geprüft und für das Wirtschaftsjahr 2014 einen uneingeschränkten Bestätigungsvermerk erteilt. Die Schlussbesprechung über die Prüfung des Jahresabschlusses mit der Kommunalaufsicht fand am 10. Mai 2016 statt. Einwände wurden nicht erhoben. Die Gewinn- und Verlustrechnung schließt mit einem Verlust von 1.917.972,33 € ab.

 

Das Ergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um rund 68.235,00 € verbessert. Der niedrigere Jahresverlust resultiert im Wesentlichen aus geringeren Materialaufwendungen und sonstigen betrieblichen Aufwendungen sowie niedrigeren Zinsaufwendungen. Bei den Erträgen sind Mindereinnahmen in Höhe von rund 18.186,00 € zu verzeichnen, die Aufwendungen haben sich um rund 99.900,00 € reduziert.

 

Beim Vergleich der einzelnen Ansätze des Wirtschaftsplanes 2014 ist festzustellen, dass bei den Umsatzerlösen 39.000,00 € geringere Einnahmen zu verzeichnen sind. Insbesondere liegt dies an der schlechten Witterungslage im Jahr 2014 und den dadurch rückläufigen Besucherzahlen und Einnahmen im Freibad. Die Erträge aus Beteiligungen sind um rd. 23.000,00 € geringer als im Vorjahr. Dies ist insbesondere auf die geringere Dividende aus den RWE-Aktien zurückzuführen. Pro Aktie wurde eine Dividende von 1 € ausgeschüttet und somit gegenüber dem Vorjahr halbiert. Die Erträge aus Beteiligungen sind in ihrer Ertragsentwicklung auch weiterhin rückläufig. Bei den Zinserträgen und ähnlichen Aufwendungen sind höhere Erträge aufgrund der Kapitalerträge aus der Gewinnausschüttung der WVO GmbH zu verzeichnen.

 

Die Aufwendungen sind gegenüber den Planansätzen um rund 99.800,00 € geringer. Dies liegt im Wesentlichen an den Materialaufwendungen. Diese haben sich gegenüber dem Vorjahr um rd. 104.000 € reduziert. Ursache hierfür sind geringere Instandhaltungskosten.


Im Wirtschaftsjahr 2014 sind keine größeren unvorhersehbaren Instandhaltungskosten angefallen. Zudem ist die Verringerung des Materialaufwandes auf eine Kostenreduzierung bei den Energiekosten zurückzuführen.

 

Näheres kann dem als Anlage beigefügten Prüfbericht entnommen werden.


 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 160518 - Prüfbericht FHB (1123 KB)      

Sitzungstermine der Gremien

Montag

25. Januar 2021

25.01.2021 Sitzung des Gemeinderates

Sitzung des Gemeinderates

Datum: 25.01.2021, Uhrzeit: Raum: Sitzungssaal des Rathauses Illingen Illingen Zum Sitzungskalender...

Donnerstag

28. Januar 2021

28.01.2021 nichtöffentliche Sitzung der Baukommission ´EU-Freifläche Höllgelände´

nichtöffentliche Sitzung der Baukommission ´EU-Freifläche Höllgelände´

Datum: 28.01.2021, Uhrzeit: 18:00 Raum: Online-Sitzung Zum Sitzungskalender...

Montag

01. Februar 2021

01.02.2021 öffentliche Sitzung des Ortsrates Hirzweiler

öffentliche Sitzung des Ortsrates Hirzweiler

Datum: 01.02.2021, Uhrzeit: 19:00 Raum: Zum Sitzungskalender...

Dienstag

02. Februar 2021

02.02.2021 Sitzung des Ausschusses für Ortskernentwicklung und Wirtschaft

Sitzung des Ausschusses für Ortskernentwicklung und Wirtschaft

Datum: 02.02.2021, Uhrzeit: 18:00 Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4 Burgweg 4 Zum Sitzungskalender...

Mittwoch

03. Februar 2021

03.02.2021 Sitzung des Ortsrates Illingen

Sitzung des Ortsrates Illingen

Datum: 03.02.2021, Uhrzeit: 18:00 Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4 Burgweg 4 Zum Sitzungskalender...