Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Informationen und Anfragen  

Konstituierende Sitzung des Ortsrates Hirzweiler
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Hirzweiler Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 29.07.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 20:00 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungszimmer des Ortsrates im Feuerwehrgerätehaus Hirzweiler
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Ortsvorsteher Raber informiert über eine Mitteilung der Verwaltung, wonach der vom Ortsrat im vergangenen Jahr dem Männergesangverein bewilligte Zuschuss in Höhe von 100,00 € noch nicht ausgezahlt worden sei. Aufgrund der zwischenzeitlichen Auflösung des Vereins stelle sich nun die Frage, ob der Zuschuss dennoch ausbezahlt werden solle.

 

Nach kurzer Diskussion kommt der Ortsrat überein, die Thematik in der nächsten Sitzung endgültig zu entscheiden.

 

Der Vorsitzende informiert weiter über einen bei der Gemeinde eingegangenen Antrag zum Betrieb einer Biogasanlage in Hirzweiler. Ein örtlicher Landwirt  beabsichtige die Errichtung und den Betrieb einer Anlage mit 250 KW. Weitergehende Informationen könnten derzeit noch nicht öffentlich bekannt gegeben werden.

 

Mitglied Dr. Udo Altmeier berichtet über ein Gespräch mit dem Landwirt Christian Schreiner, der an ihn herangetreten sei. Aufgrund der negativen Resonanz aus der Bevölkerung beabsichtige Landwirt Schreiner die Anlage auf lediglich 25 KW zu reduzieren und sie nur noch für den Eigenbedarf zu nutzen. Darüber hinaus wolle er dem Ortsrat das Projekt vorab vorstellen.

 

Mitglied Dr. Udo Altmeier bemerkt, dass er persönlich eine solche Anlage als moderne Art der Landwirtschaft befürworte.

 

Gemeindehauptsekretärin Hoffmann erläutert die datenschutz- und kommunalrechtlichen Hintergründe für die von der Verwaltung erbetenen Erklärungen zur Veröffentlichung der Mitgliederdaten im Amtsinformationssystem und im Internet sowie zur digitalen Versendung der Sitzungsunterlagen.

 


Beschluss:

 

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.