Auszug - Antrag der EVS ABW GmbH zur Errichtung und zum Betrieb eines Abfallzwischenlagers auf der Zentraldeponie Illingen  

Sitzung des Ortsrates Illingen
TOP: Ö 2
Gremium: Ortsrat Illingen Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 16.07.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: Fischerhütte, Weiheranlage "Rötelhumes"
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der EVS beabsichtigt, auf dem ehemaligen Deponiegelände in Illingen eine Zwischenlagerung von nicht gefährlichen Abfällen einzurichten. Die vorgesehene Anlage mit einer Lagermenge von 18.500 Mg soll Ersatz für das Zwischenlager Ormesheim sein und künftig bei Störungen oder Revision der Verbrennungsanlage Velsen den EVS-Müll aufnehmen. Der vom EVS angelieferte Müll soll nach Anlieferung auf der Deponie geschreddert, in Ballen gepresst und in Folien emballiert bis zu einem Jahr auf dem asphaltierten Deponiekörper offen gelagert und dann in die Verbrennungsanlage verbracht werden.


Beschluss:

 

Der Ortsrat nimmt die Information über das EVS-Vorhaben kritisch zur Kenntnis und spricht sich wegen nicht zumutbarer Lärm- und Geruchsbelastung für die Anwohner gegen eine Erweiterung der bestehenden Deponie aus.


Abstimmungsergebnis: einstimmig