Auszug - Informationen und Anfragen  

Sitzung des Ortsrates Illingen
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsrat Illingen Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 16.04.2012 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Tennis- und Squashcenter, Gymnasialstraße 141
Ort:
 
Wortprotokoll

Der Vorsitzende informiert über die geplante Fahrt nach Bük am Samstag, den 14. Juli 2012. Da die Fahrt bereits im Juli stattfinden solle, müsse zeitnah feststehen, wer von den Ortsratsmitgliedern teilnehmen will.

 

Der Vorsitzende informiert über eine Anfrage der Saarbrücker Zeitung, im Rahmen einer Aktion „Dorffoto“ einen Fototermin mit Einwohnern des Ortsteiles Illingen durchzuführen. Das Gruppenbild werde anschließend in einer Ausgabe der SZ veröffentlicht. Die Aktion sei gleichzeitig ein Wettbewerb mit anderen Ortsteilen, bei dem der Sieger ein Preisgeld in Höhe von 300 € erhalte. Als Termin sei Samstag, 28. April 2012, im Burgviereck vorgesehen. Der Vorsitzende führt aus, dass er die Bevölkerung über die Veranstaltung informieren werde.

 

Der Vorsitzende informiert über eine Fortbildungsveranstaltung der Agentur „ndlicher Raum“.

 

Der Vorsitzende informiert über eine Mitteilung des Gemeindebeschäftigten Sascha Pfortner vom Ordnungsamt der Verwaltung. Der Ortsrat werde darin gebeten, eine Fläche zur Anlegung eines Urnengrabfeldes auf dem Friedhof in Illingen festzulegen.  Der Ortsrat verweist auf einen früheren Beschluss, mit dem eine Fläche für ein Urnengrabfeld bereits festgelegt wurde. Diesbezüglich soll nun ein Termin mit dem Gemeindebeschäftigten Anton Sahner stattfinden.

 

Der Vorsitzende informiert über einen Zuschussantrag der JFG Illtal für eine Mannschaftsfahrt nach Spanien. Der Vorsitzende verweist diesbezüglich auf einen Haushaltstitel bei der Jugendförderung. Der Antrag solle demnach an den Jugendpfleger der Gemeinde weitergeleitetet werden.

 

Mitglied Vera Jochum weist auf extreme Verschmutzungen in der Finkenstraße durch Hundekot hin. Hier solle das Ordnungsamt die entsprechenden Maßnahmen treffen.

 

Der Vorsitzende informiert über eine Mitteilung der Polizeiinspektion Illingen, wonach die Parksituation in der Lehnstraße teilweise chaotisch sein soll. Hierzu wird das Ordnungsamt gebeten, die vorhandenen Parkflächen neu zu markieren sowie verstärkt Kontrollen durchzuführen.

 

Ortsvorsteher Scholl gibt zur Kenntnis, dass Toni Schröder, Vorsitzender des Historischen Arbeitskreises, über den Fund eines alten Grenzsteines im Bereich des Geländes „Presser“ in der Ortslage Steinertshaus berichtet habe. Es handele sich dabei aber nicht, wie zunächst vermutet, um einen historischen Grenzstein.

 

Der Vorsitzende bemängelt die im Bereich der Überdachung am Burgplatz angebrachten Absperrpfosten. Diese würden nicht ins Ortsbild passen und sollten daher wieder entfernt werden. Man sollte in diesem Bereich die baugleichen Poller, die bereits für den Parkplatz am Burghotel verwendet wurden aufstellen.

 

Mitglied Jochum bittet um Überprüfung, warum im Bereich des Bahnhofumfeldes vor dem Café Schmidt ein Kleidercontainer aufgestellt wurde.

 

Mitglied Jochum weist darauf hin, dass die Plakatierungen zur Landtagswahl noch nicht entfernt wurden. Der Vorsitzende erklärt hierzu, dass die Parteien mittlerweile schriftlich aufgefordert wurden, die Plakate abzuhängen.

 

Mitglied Jochum informiert, dass in der Schillerstraße an einigen Stellen die Randsteine gebrochen sind. In der Feldstraße bestehe Unfallgefahr durch hochstehende Gehwegplatten.

 

Mitglied Cerwinski weist auf ein Loch im Straßenbelag in der Lateingasse vor dem Schreibwarengeschäft hin.

 

Mitglied Kiehn trägt vor, dass vermutlich im Rahmen von Baumaßnahmen in der Straße „Schaumbergweg“ Schäden an den Gehwegen entstanden sind Die Verwaltung solle dies überprüfen.