Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Seniorentag 2011  

Sitzung des Ortsrates Welschbach
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Welschbach Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 27.09.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Nebenzimmer der Karlsbergklause
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss

Am diesjährigen Seniorentag, der am 5. Oktober 2011 stattfindet, ist eine Tagesfahrt zur Römischen Villa in Borg geplant.

 

Ortsvorsteher Petry informiert, dass die Einladungen durch die Gemeindeverwaltung verschickt worden seien. Bei der Firma Rau seien 2 Busse mit je 48 Sitzplätzen bestellt worden. Die Abfahrt sei für 09:00 Uhr, die Rückankunft für 18:00 Uhr geplant. Nach Ankunft in Borg fänden zwei verschiedene Führungen statt. Das Mittagessen solle gegen 12:30 Uhr eingenommen werden. Es müsse noch geklärt werden, ob Gulaschsuppe oder Wiener mit Kartoffelsalat gereicht werden sollen. Gegen 13:30 Uhr führe die Fahrt weiter nach Losheim am See. Die verbleibende Zeit bis zum gemeinsamen Kaffeetrinken solle mit einem kleinen Spaziergang am See überbrückt werden. 

 

Nach kurzer Beratung einigen sich die Mitglieder darauf, zum Mittagessen Kartoffelsalat und Wiener anzubieten.

 

Auf Nachfrage von Mitglied Huwer, wie hoch die anfallenden Kosten seien erklärt Ortsvorsteher Petry, dass 970,00 Euro r die Buskosten, 3,00 Euro pro Person für die erste Führung und 2 mal 80,00 Euro r die Sonderführung (Römischer Sklave) anfallen würden. Die geschätzten Kosten für Kaffee und Kuchen beliefen sich pro Person auf 7,00 Euro. Die Kosten für das Mittagessen seien noch nicht abgefragt. Insgesamt werde die Veranstaltung zwischen 1.700,00 und 1.800,00 Euro kosten. 


Beschluss:

 

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.