Auszug - Erneuerung des Spielgerätes auf dem Schulhof der Grundschule Lehn (Antrag der SPD/LINKE/GRÜNE-Kooperation)  

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 09.06.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 18:11 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Rathauses Illingen
Ort:
1.1/526/2011 Erneuerung des Spielgerätes auf dem Schulhof der Grundschule Lehn
(Antrag der SPD/LINKE/GRÜNE-Kooperation)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Federführend:1.1 Allg. Verwaltung Bearbeiter/-in: Schwarz, Andreas
 
Wortprotokoll

 

Auf Antrag der Mehrheitskooperation begutachten die Mitglieder das Spielgerät auf dem Schulhof der Schule "Auf der Lehn".

 

Bürgermeister König führt aus, dass ihm die Spielplätze in der Gemeinde sehr am Herzen liegen würden. Kinder bräuchten Platz und Spielmöglichkeiten. Deshalb achte die Verwaltung sehr genau auf den ordnungsgemäßen Zustand der Spielgeräte. Er erklärt weiter, dass das Gerät unabhängig von dem Antrag der Mehrheitskooperation vom Bauhof überprüft und teilweise repariert worden sei. Wichtig sei, dass in solchen Dingen schnell und unbürokratisch gehandelt würde. Auf dem Bauhof gäbe es einige Schreiner, die sehr gute Arbeit machen würden.

 

Verwaltungsrat Meiser ergänzt, dass es auf den Spielplätzen turnusmäßige Sichtungskontrollen gäbe. Darüber hinaus gäbe es einen eigenen Mitarbeiter, der hauptsächlich für den Zustand der Spielplätze verantwortlich sei. Hier könne die Verwaltung immer sehr schnell reagieren. Die Fachabteilung habe eine Kostenschätzung vorgenommen. Ein neues, vergleichbares Gerät würde bis zu 50.000,00 € kosten und wäre im jetzigen Haushalt nicht finanzierbar.

 

Mitglied Fuhr lobt die schnelle Arbeit der Verwaltung. Die Schäden seien gut repariert worden, das Gerät sei wieder sicher für die Kinder. Auf ihren Bildern erkenne man allerdings sehr gut die Beschädigungen und Abnutzungen. Der Antrag hätte also durchaus seine Berechtigung gehabt. Es sei umso besser, wenn die Schäden schnell behoben würden. Sie sei zufrieden mit den geleisteten Reparaturarbeiten. Von der Anschaffung eines neuen Spielgerätes könne ihrer Meinung nach abgesehen werden.