Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Informationen und Anfragen  

Sitzung des Ortsrates Illingen
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsrat Illingen Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 26.04.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Sportheim des SV Kerpen 09
Ort: Illingen
 
Wortprotokoll

-              Der Vorsitzende teilt mit, dass die Vorbereitungsarbeiten zur Veranstaltung „Illingen´s Beste überwiegend abgeschlossen seien. Das Programm stehe fest und die Einladungen seien versandt worden. Insgesamt tten sich die Kosten zum Vorjahr nur unwesentlich verändert. Zu klären seien noch wenige Details, u.a. die Organisation der Servicekräfte.

 

-              Ortsvorsteher Scholl informiert, dass in der Straße „Im Lustgarten“ eine türkische Familie das 7. Kind bekommen habe. Die Familie habe angefragt, ob seitens der Verwaltung hierfür ein Ehrengeschenk oder Ähnliches vorgesehen sei.

 

-              Der Vorsitzende gibt bekannt, dass sich die Kosten des diesjährigen Viehmarktes auf etwa 23.000,00 € belaufen werden. Durch den Verkauf von Plaketten, vergleichbar mit denen am Rosenmontag, solle ein Teil der Kosten wieder eingenommen werden.

 

-              Bezüglich der Problematik mit dem Rehfraß auf dem Illinger Friedhof in Verbindung mit offenstehenden Toren wird angeregt, auch die auf den Friedhöfen gewerblich tätigen Betriebe schriftlich darauf aufmerksam zu machen, die Tore bei Betreten und Verlassen der Friedhöfe stets zu schließen.

 

-              Frau Linnebacher, Inhaberin des Friseursalons in der Hauptstraße 107, bittet die Verwaltung um Prüfung, ob und inwiefern vor ihrem Geschäft Parkmarkierungen angebracht werden könnten.

 

-              Die eingestürzte Fußngerbrücke hinter dem Anwesen der Gärtnerei Rüffler in der Straße Am Grüneberg“ soll umgehend beseitigt werden. Nach Auffassung von Mitglied Fuchs sei diesbezüglich zu prüfen, ob es sich bei dem ursprünglich darüber führenden Weg um einen Wanderweg handele. Sollte dies zutreffen, sei ein Neubau der Brücke unabdingbar.


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.