Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Antrag der SPD-Fraktion auf Herstellung einer Gehwegbeleuchtung für den Fußweg "Kloose Hohl"  

Sitzung des Ortsrates Uchtelfangen
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Uchtelfangen Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 29.10.2009 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:05 - 20:35 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Gemeindehauses Uchtelfangen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Mitglied Busch erläutert den Antrag der SPD-Fraktion

Mitglied Busch erläutert den Antrag der SPD-Fraktion. Der ansonsten stark frequentierte Fußweg werde bei Dunkelheit ( was zur Winterszeit bereits seht früh der Fall ist) nur selten genutzt. Eine entsprechende Beleuchtung solle die Unfallgefahr minimieren und zumindest die Möglichkeit der ganzjährigen Nutzung des Weges garantieren. Evtl. könne man eine solargebundene Beleuchtung wählen.

 

Mitglied Barrois verweist auf die Möglichkeit, ein Modellprojekt ähnlich dem des Hallenbades Illingen zu nutzen.

 

Mitglied Dr. Schmitt zweifelt an der Wirksamkeit der Solarzellen in diesem Bereich. Vor allem der untere Teil sei gefährlich und sehr dunkel; die vielen Bäume in diesem Bereich verhinderten jedoch ein genügendes Einspeisen von Solarenergie.

 

Ortsvorsteher Wagner erklärt, dass es „abgesetzte“ Versionen der Solartechnik gebe, auch er favorisiere eine solartechnische Einrichtung. Regenerative Energie sollte genutzt werden.

 

Der ursprüngliche Antrag wird in der Form ergänzt, dass eine Einbeziehung regenerativer Energien gewünscht sei und entsprechende Maßnahmen genau überprüft werden sollen.

 

Beschluss:

Beschluss:

Der Ortsrat stimmt dem so geänderten Antrag einstimmig zu.

 

Abstimmungsergebnis: einstimmig

Abstimmungsergebnis: einstimmig

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.