Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Beratung und Beschlussfassung über die Benennung der neuen Entlastungs-/Umgehungsstraße  

Sitzung des Ortsrates Illingen
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Illingen Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 27.05.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:37 - 18:38 Anlass: Sitzung
Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

In der Sitzung vom 23. März 2021 wurde der Ortsrat gemäß § 73 Absatz 3 Nr. 9 KSVG gebeten, die neue Entlastungs-/Umgehungsstraße zwischen Poststraße und Braugasse zu benennen.

 

Nach entsprechender Beratung kamen die Mitglieder überein, die Bürgerinnen und Bürger in Form eines Ideenwettbewerbes an der Namensfindung zu beteiligen. Der Ortsrat einigte sich auf eine Einsendefrist für Namensvorschläge von drei Wochen und ein Preisgeld in Höhe von 100,00 Euro in Form eines Illtalers.

 

Ortsvorsteher Scholl gibt zur Kenntnis, dass bis zum Ablauf der gesetzten Frist am 18. April 2021, über 40 Vorschläge für die Benennung der Entlastungs-/Umgehungsstraße eingereicht worden seien. Dabei seien seitens der Bürgerinnen und Bürger unter anderem folgende Straßennamen vorgeschlagen worden: „Zur alten Brauerei“, „Adolf-Israel-Kahn-Straße“, „Schneidergasse“ oder „Hoppelallee“.

 

Die Arbeitsgruppe aus den Mitgliedern Kiehn, Groß, Mohr und Scholl sei nach intensiven Beratungen übereingekommen, dass man weder Vorschläge mit Namen prägender Persönlichkeiten noch Vorschläge mit geschichtlichem Bezug in die engere Auswahl nehmen wolle.

 

Die drei von der Arbeitsgruppe favorisierten Namensvorschläge seien „Zum Brauturm“, „Zur Brauturmgalerie“ sowie der im Laufe des Vorauswahlverfahrens von der Arbeitsgruppe selbst vorgeschlagene Name „Zur Brauturmterrasse“.

 

Die Mitglieder einigen sich darauf, in einer offenen Abstimmung erst einen der drei Vorschläge raus zu wählen und danach in einem zweiten, geheimen Wahlgang über die beiden verbleibenden Namen abzustimmen.

 

Der Name „Zum Brauturm“ wurde mit neun Meldungen im ersten Durchgang rausgewählt, sodass in geheimer Abstimmung anschließend zwischen den Vorschlägen „Zur Brauturmgalerie“ und „Zur Brauturmterrasse“ entschieden wurde.

 

Nach Auszählung der Wahlzettel entfielen bei zwei Enthaltungen alle zehn Stimmen auf den Namensvorschlag „Zur Brauturmterrasse“.

 

Da der ausgewählte Name der Vorschlag der Arbeitsgruppe ist, schlägt Ortsvorsteher Scholl vor, das ausgelobte Preisgeld von ursprünglich 100,00 € auf 140,00 € zu erhöhen und die Summe unter den zweit und dritt Platzierten aufzuteilen. Da der Vorschlag „Zum Brauturm“, der den dritten Platz erreicht hat, von 3 verschiedenen Bürgern eingereicht worden sei, schlägt er folgende Verteilung des Preisgeldes vor:

 

2. Platz „Zur Brauturmgalerie“      einIlltaler in Höhe von 50,00 €

3. Platz „Zum Brauturm“        je ein Illtaler in Höhe von 30,00 €

 

Dieser Vorschlag wird von den Mitgliedern einstimmig angenommen.

 


Beschluss:

 

Der Ortsrat beschließt, gemäß § 73 Absatz 3 Nr. 9 KSVG, die neue Entlastungs-/Umgehungsstraße zwischen Poststraße und Braugasse „Zur Brauturmterrasse“ zu nennen.


Abstimmungsergebnis: einstimmig


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.