Auszug - Beratung und Stellungnahme zum Entwurf des Haushaltsplanes 2021 für den Ortsteil Welschbach  

Sitzung des Ortsrates Welschbach
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Welschbach Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mo, 29.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 21:40 Anlass: Sitzung
Raum: Welschbachhalle
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Der für den Ortsteil Welschbach zusammengefasste Entwurf des Haushaltssplanes 2021 mit Investitionsmaßnahmen und Ortsratbudget liegt den Mitgliedern vor.

 

Kämmerer Schmidt gibt einen kurzen Gesamtüberblick über die derzeitige Haushaltssituation. Am Budget des Ortsrates habe es zum Vorjahr keine Änderungen ergeben. Die Mittel für die Sanierung des Ortskernes in Höhe von 200.000 € aus dem Vorjahr stünden noch bereit, diese Maßnahme sei aber nur mit einer 90 prozentigen Förderung umsetzbar. Auch für die Sanierung der Hütte „Zur Roth“ stehe noch ein Betrag in Höhe von 10.000 € als Bürgerprojekt bereit. Der Gemeinderat habe eine Prioritätenliste zur Straßensanierung im Gemeindegebiet beschlossen. Danach werde im Ortsteil Welschbach für die Sanierung der Rechwiesstraße ein Betrag von 11.000 € sowie für die Erneuerung einer Trag- und Deckschicht in der Jungwaldstraße 32.000 € bereitgestellt. Gleichzeitig informiert er über die geplante Aufstellung von E-Bike Boxen im Gemeindegebiet. In Welschbach solle diese nach Beschluss des Ortsrates am Sportplatz aufgestellt werden. Die Gemeinde plane die Erstellung eines Starkregenkonzeptes, auch hierfür seien Mittel eingestellt. Im Anschluss beantwortet Kämmerer Schmidt Fragen seitens der Mitglieder.

 

Im Anschluss beantragt der Ortsrat einstimmig, die Verlängerung des Waldweges von der Straße „Zum Forstweg“ zur Hütte „Zum Roth“, da dieser auch Bestandteil des Wanderweges „Nach der Schicht“ sei. Für die geplanten Kosten in Höhe von ca. 5.000 € könnte eine 2/3 Förderung beantragt werden. Außerdem beantragt der Ortsrat Mittel in Höhe 5.000 € für die Erneuerung von Spielgeräten für den Spielplatz bereitzustellen.

 

Ortsvorsteher Petry dankt dem Kämmerer für die ausführlichen Erläuterungen zum Haushalt und die gute Zusammenarbeit.


Beschluss:

 

Der Ortsrat stimmt dem vorliegenden Investitionsprogramm und dem vorgelegten Haushaltsplanentwurf mit den beantragten Ergänzungen zu.


Abstimmungsergebnis: einstimmig