Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Resolution des Gemeinderates Illingen gegen Datenmissbrauch bei Immobilien - Antrag der CDU-Fraktion  

Sitzung des Notausschusses Corona
TOP: Ö 8
Gremium: Notausschuss Corona Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Di, 02.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:08 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4
Ort:
1.1/116/2021 Resolution des Gemeinderates Illingen gegen Datenmissbrauch bei Immobilien - Antrag der CDU-Fraktion
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Marvin Hellbrück
Federführend:1.1 Allg. Verwaltung Bearbeiter/-in: Hellbrück, Marvin
 
Wortprotokoll

Die CDU-Fraktion hat die Aufnahme und Beratung der Thematik beantragt.

 

Mitglied Vogtel führt in der Antragsbegründung aus, dass sich das in München ansässige Start-up Unternehmen Scoperty darauf spezialisiert habe, bundesweit Bewertungen von Gebäuden ohne Auftragserteilung und ohne Einverständnis der Eigentümer vorzunehmen, die für jedermann über die Web-Adresse des Unternehmens abrufbar seien. Dies könne so nicht hingenommen werden. Daher habe seine Fraktion sowie Mitglied Schneider eine entsprechende Resolution erarbeitet.

Da diese bereits im Vorfeld der Sitzung abgestimmt worden sei, werde die Verwaltung gebeten, beide Resolutionen zu einer gemeinsamen zusammenzufassen, die dann in der nächsten Sitzung des Gemeinderates von allen Mitglieder verabschiedet werden solle.

 

Mitglied Schneider führt ergänzend aus, dass nicht nur auf die datenschutzrechtlichen Bedenken abzustellen sei, sondern auch das unseriöse Vorgehen des Unternehmens zu kritisieren sei.

 

Bürgermeister Dr. König spricht sich für diese Vorgehensweise aus.

 

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.