Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Information zur Erstellung eines Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzeptes für die Gemeinde Illingen  

Sitzung des Notausschusses Corona
TOP: Ö 12
Gremium: Notausschuss Corona Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 02.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:08 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4
Ort:
5.4/010/2021 Information zur Erstellung eines Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzeptes für die Gemeinde Illingen
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Doris Mittermüller
Federführend:5.4 Tourismus Umwelt Bearbeiter/-in: Klaumann, Cornelia
 
Wortprotokoll

Der Ausschuss für Umwelt, Planen, Bauen hat in der Sitzung am 29. Januar 2020 nach umfangreichen Informationen durch das Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz sowie durch Christoph Kinsinger vom Internationalen Betreuungszentrum für Hochwasserpartnerschaften in Konz beschlossen, ein Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept für die Gemeinde Illingen zu erstellen.

 

Auf Grundlage der Förderrichtlinie Hochwasserschutz FRL-HWS des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz werden die Kosten mit 90 % gefördert.

 

Die vorbereitenden Arbeiten erfolgten in enger Zusammenarbeit mit den Kommunen des Zweckverbandes Natura Ill-Theel und dem Fördergeber.

 

Bürgermeister Dr. König führt aus, dass auch das Thema Hochwasser- und Starkregenvorsorge immer noch eine große Rolle spiele.

 

Gemeindebeschäftigte Mittermüller erläutert, dass nach der Corona-Pause im Frühjahr das Leistungsverzeichnis sowie die weitere Vorgehensweise mit dem Ministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz im Sommer vergangenen Jahres abgestimmt werden konnte. Nach Einholung entsprechender Angebote bei geeigneten Planungsbüros habe der Förderantrag, der inzwischen positiv beschieden worden sei, gestellt werden können.

Das Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzept bestehe im Wesentlichen aus zwei Teilen. Der technische Teil umfasse die Erstellung von Hochwassergefahrenkarten. Dazu würden Geoinformationssystem-basierte Geländedaten ausgewertet und mit verschiedenen Niederschlagsmengen kombiniert, sodass im Ergebnis die Fließwege des Wassers und Überflutungsbereiche in der Gemeinde dargestellt werden können. Beim zweiten Teil handele es sich um die Bürgerbeteiligung in Form von Workshops in allen Ortsteilen, bei denen Bürgerinnen und Bürger Fragen, Anregungen und Informationen zur spezifischen Situation in ihrem jeweiligen Ortsteil beisteuern können. Aus beidem entstehe ein Handlungskonzept, das sich nicht nur auf bauliche Maßnahmen beschränke, sondern auch organisatorische Verbesserungen z. B. in der Gefahrenabwehr beinhalte und als dritte Säule auch die Eigenvorsorge der Haus- und Grundstücksbesitzer miteinschließe.

 

SPD-Fraktionsvorsitzender Jost merkt an, dass er der Erstellung des Konzeptes zunächst kritisch gegenüber gestanden habe, insbesondere vor dem Hintergrund einer möglichen Abwertung in Gefahrenregionen gelegener Grundstücke. Im Endeffekt habe sich allerdings herausgestellt, dass dies der einzig vernünftige Weg sei. Daher nehme auch seine Fraktion die Information zustimmend zur Kenntnis.

 

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.