Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Informationen und Anfragen  

Sitzung des Notausschusses Corona
TOP: Ö 14
Gremium: Notausschuss Corona Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 02.03.2021 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:08 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Saal der Illipse, Illingen, Burgweg 4
Ort:
 
Wortprotokoll

 

Bürgermeister Dr. König informiert, dass der Verwendungsnachweis für die Einzelmaßnahme „EU- Freifläche Höllgelände – 1. BA Wasserterrasse“ bis zum 31. Dezember 2022 beim Ministerium für Inneres, Bauen und Sport eingereicht werden müsse. Mit dem Ende der Baumaßnahme sei weiterhin im Oktober 2021 zu rechnen. Gemäß der Rahmenrichtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Zielbereich Investitionen in Wachstum und Beschäftigung (EFRE) müsse die Verwendungsnachweisprüfung durch das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport bis zum 31. Dezember 2024 abgeschlossen sein.

 

Für die Einzelmaßnahmen zum 2. und 3. Bauabschnitt lägen noch keine schriftlichen Bescheide vor. Nach der Städtebauförderrichtlinie des Saarlandes seien Ausgaben zuwendungsfähig, die vor dem 31. Dezember 2023 getätigt und bezahlt würden. Welches Fristende für die Gemeinde von Seiten des Ministeriums festgesetzt werde, sei derzeit noch nicht absehbar.


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.