Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Bevorstehende Verpachtung der "Hundshitt" an die Motorrad Gang Lobo MC  

Sitzung des Ortsrates Hüttigweiler
TOP: Ö 10
Gremium: Ortsrat Hüttigweiler Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 21.07.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Gasthaus "Zum Bamert"
Ort:
 
Wortprotokoll

 

Auf Ortsebene wurde bekannt, dass das Vereinsheim mit Gaststätte „Hundshitt“ des Schäferhundevereins – Ortsgruppe Hüttigweiler an den Motorradclub „Lobo“ verpachtet werden soll. Daraufhin hat sich eine Bürgerinitiative gegen das Vorhaben gebildet und Unterschriften für eine Nichtverpachtung gesammelt.

 

Mit Zustimmung des Ortsrates geht der anwesende Vorsitzende der Ortsgruppe Hüttigweiler Helmut König auf die Thematik ein und äußert sich verärgert, dass im Vorfeld der Sitzung niemand mit ihm oder einem Vertreter des Motorradclubs gesprochen habe. Er habe viele wütende Anrufe von Anliegern erhalten, wobei er auch teilweise in die „rechte“ Ecke gestellt worden sei.

 

Im Verlauf der folgenden, ausführlichen Diskussion erklärt Ortsvorsteher Jost, dass er Interessenvertreter der Bürgerinnen und Bürger sowie der Vereine sei und sich diesbezüglich viele Personen an ihn gewandt hätten. Zwischenzeitlich habe er ein längeres Telefonat mit dem Vorsitzenden des Motorradclubs geführt, bei dem dieser erklärt habe, von einer Anpachtung abzusehen. Der von der SPD-Fraktion eingebrachte Antrag, auf die Verhinderung der Verpachtung hinzuwirken könne somit als gegenstandslos betrachtet werden.

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.