Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Beratung und Beschlussfassung über ein Entwicklungskonzept für die Sandgrube Zeisweilerhof  

öffentliche Sitzung des Ortsrates Hüttigweiler
TOP: Ö 2
Gremium: Ortsrat Hüttigweiler Beschlussart: (offen)
Datum: Fr, 31.07.2020 Status: öffentlich
Zeit: 17:00 - 18:21 Anlass: Sitzung
Raum: Gasthaus "Zum Bamert"
Ort:
 
Wortprotokoll

 

Ortsvorsteher Jost geht auf die zu Beginn der Sitzung stattgefundene Ortsbegehung zur künftigen Nutzung der ehemaligen Sandgrube und die dabei vom Geschäftsführer des Zweckverband LIK.Nord geäußerten Vorstellungen ein. So sei eine Ansiedlung von Nutztieren ähnlich wie im Bereich der Hahnwiese denkbar, wobei es immer schwieriger werde, Landwirte für solche Projekt zu gewinnen. Vor Ort sei auch darüber informiert worden, dass der ehemalige Rundwanderweg, der seit vielen Jahren nur noch teilweise passierbar sei, wieder hergerichtet werden solle. Hierzu seien Gespräche mit Landwirt Klein als Eigentümer benachbarter Parzellen vorgesehen. Auch die Fläche des Weihers solle durch Rückschnitt der Hecken und einiger Bäume wieder gestaltet werden. Da der Weiher in der Mitte zwölf Meter tief sei, werde eine Absicherung des gesamten Ufers notwendig. Dies sei eine Maßnahme für die nächsten Jahre. Er blicke jedoch dem gesamten Projekt zuversichtlich entgegen.

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.