Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Bericht über die gemeindliche Kulturarbeit während der Pandemiezeit  

öffentliche Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 01.07.2020 Status: öffentlich
Zeit: 18:05 - 19:26 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Rathauses Illingen
Ort:
KuB/015/2020 Bericht über die gemeindliche Kulturarbeit während der Pandemiezeit
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Gabi Steuer
Federführend:Kulturbeauftragte Bearbeiter/-in: Schledorn, Ruth
 
Wortprotokoll
Beschluss

 

Bürgermeister Dr. König berichtet, dass während der Pandemiezeit auf Vorschlag des Gemeindebeschäftigten Keller ein Kulturangebot in Form von Live-Stream-Konzerten mit jungen und etablierten Künstlern aus der Region vorgehalten und durchgeführt wurde.

 

Im Rahmen der Konzert-Reihe „Illtonic“ seien Künstlerinnen und Künstler wie Esther und Lea Birringer, Sebastian Volz und Wolfgang Mertes, das Duo Mrs. Train, Myriam und Daniel Franke, Organist Christian Holz sowie die Partyband „Die Konsorten“ aufgetreten. Der Live-Stream sei via Youtube und Facebook übertragen worden und das Angebot habe sowohl regional als auch überregional großen Anklang und Beachtung gefunden.

 

Der Vorsitzende dankt an dieser Stelle dem gesamten Team für die organisatorische und technische Durchführung sowie den engagierten Einsatz bei der Veranstaltungsreihe an sechs aufeinanderfolgenden Wochenenden.

 

Auch wenn die Rückmeldungen bei den ersten Übertragungen teilweise negativ ausgefallen seien, habe man von Konzert zu Konzert dazu gelernt und diese Kritik konstruktiv genutzt, um Technik und Abläufe zu verbessern.

 

Insgesamt seien mit der Veranstaltungsreihe mindestens 1.500 Zuschauer erreicht worden. Über den Aufruf zu freiwilligen Spenden über den Online-Bezahldienst Paypal hätten die angefallenen Kosten in Höhe von circa 10.000,00 € zumindest anteilig gedeckt werden können.

 

Ein positiver Nebeneffekt der Veranstaltungsreihe sei, dass Institutionen wie der Entsorgungsverband Saar oder die Industrie und Handelskammer auf die Illipse als möglichen Veranstaltungsort aufmerksam geworden seien.

 

Bürgermeister Dr. König gibt weiter zur Kenntnis, dass er hinsichtlich der Durchführung von Kulturveranstaltungen zuversichtlich in die zweite Jahreshälfte blicke. Nach Anwendung der gültigen Rechts- und Hygieneverordnungen der Landesregierung sei es derzeit in der Illipse möglich, Veranstaltungen mit bis zu 200 Personen durchzuführen. Aus diesem Grund sei für Donnerstag, 03. September 2020. mit der Veranstaltung „Ein Abend mit Reiner Calmund“ auch die Rückkehr zum Live-Programm geplant.

 

Die Gemeinde habe durch die durchgeführten Veranstaltungen nicht nur Engagement gezeigt, den existenzbedrohten Künstlern in dieser Ausnahmesituation eine Plattform zu schaffen sondern sei in der regionalen und überregionalen Kulturszene durchaus positiv wahrgenommen worden.

 

Auf Nachfrage von Mitglied Kleer, ob die Durchführung weiterer Konzerte via Live-Stream angedacht sei, bemerkt der Vorsitzende, dass die technischen Voraussetzungen und das erworbene Know-How auch für künftige Live-Stream-Konzerte genutzt werden können, um auf diesem Weg einen besonderen Publikumskreis zu erreichen und das Spektrum zu vergrößern. Noch nicht zufriedenstellend gelöst sei allerdings der Umgang mit dem Urheberrecht.

 

Gemeindebeschäftigter Schuppener betont, dass die Rettung der Kultur als Wirtschaftszweig noch eine große Aufgabe sei.

 

Stellv. CDU-Fraktionssprecher Schwarz betont, dass die ganze Veranstaltungsbranche bedroht sei und verweist auf den von seiner Fraktion eingebrachten Antrag auf Erlass der Entgelte für die Überlassung von Standplätzen beim Patronatsfest in Illingen. Hierüber solle in der morgigen Sitzung des Gemeinderates entschieden werden.

 

Bürgermeister Dr. König gibt abschließend zur Kenntnis, dass bisher nur etwa 10 % der gekauften Tickets infolge ausgefallener Veranstaltungen in der Illipse zurückgegeben wurden.

 


Beschluss:

 


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.