Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Information und ggfls. weitere Beschlussfassung zur Anschaffung von AED-Geräten in Uchtelfangen  

Sitzung des Ortsrates Uchtelfangen
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsrat Uchtelfangen Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 27.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:00 - 22:09 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Gemeindehauses Uchtelfangen
Ort:
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Ortsvorsteher Maas informiert über die Absicht, für die Sport- und Kulturhalle einen weiteren öffentlich zugänglichen Defibrillator anzuschaffen. Die Finanzierung der Kosten in Höhe von 2.800,00 solle aus Mitteln der Illinger Stiftung für Bürger, des Fördervereins Kerpenschule, der Sparkasse sowie des Ortsrates erfolgen. Zwei weitere Geräte seien bereits im Bereich der Firmen ProWin und Norbert Zewe im Gewerbegebiet „Am Saarbrücker Kreuz“ installiert worden. Als Standort für weitere Geräte würden häufig besuchte Bereiche ausgewählt.

 

Gemeindebeschäftigter Schuppener stellt in seiner Funktion als Geschäftsführer der Stiftung das AED-Gerät vor und erläutert dessen einfache Nutzung und Bedienung. Die Finanzierung erfolge größtenteils über Sponsoren. An Unterhaltungskosten fielen pro Jahr 130,00 € an. Es sei beabsichtigt, flächendeckend in der Gemeinde an öffentlichen Einrichtungen weitere Geräte bereitzustellen.

 

Auf Vorschlag der Mitglieder Huppert und Herber kommt der Ortsrat überein, in einer öffentlichen Informationsveranstaltung für Vereinsvorsitzende und interessierte Personen die Funktionalität von AED-Geräten zu erklären.

 


Beschluss:

 

Der Ortsrat beschließt, den zur Anschaffung eines weiteren, an der Sport- und Kulturhalle zu installierenden Defibrillators fehlenden Betrag von 575,00 € aus dem Ortsratsbudget zu finanzieren.


Abstimmungsergebnis: einstimmig


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.