Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Einwohnerfragestunde  

konstituierenden Sitzung des Ortsrates Hüttigweiler
TOP: Ö 8
Gremium: Ortsrat Hüttigweiler Beschlussart: (offen)
Datum: Fr, 05.07.2019 Status: öffentlich
Zeit: 18:01 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: Alkonia Stuben
Ort:
 
Wortprotokoll

 

Auf Nachfrage von Einwohner Ottmar Neustraß erläutert Ortsvorsteher Jost den aktuellen Stand zum Neubau des Feuerwehrgerätehauses. Auf Grund erheblicher Bedenken von Seiten des Landesdenkmalamtes im Rahmen der Offenlegung des Bebauungsplanes sei dieser überarbeitet worden. Der Gemeinderat habe am 19. Juni 2019 die erneute Offenlegung mit verkürzten Frist beschlossen. Der Bürgermeister habe zugesichert, den Satzungsbeschluss in die Tagesordnung der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates im August aufzunehmen. Erst dann könne die europaweite Ausschreibung des Projektes erfolgen. Um nicht weiter Zeit zu verlieren, sollten in der Zwischenzeit weitere Schritte wie etwa die Verhandlungen zum Kauf des Grundstückes von der evangelischen Kirchengemeinde erfolgen.

 

Bürgermeister Dr. König weist darauf hin, dass in Stennweiler ein Kirchengrundstück zum Preis von 1 € pro Einwohner/in verkauft wurde. An dieser Höhe sollte sich orientiert werden.

 

Er merkt diesbezüglich an, dass entgegen von Informationen in den Illinger Nachrichten eine Fusion der Löschbezirke Ost und Welschbach ausschließlich auf freiwilliger Basis erfolgen könne. Bei der Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses sei diese jedoch vorsorglich mit berücksichtigt worden.


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.