Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Vorstellung des Kulturprogramms für das Jahr 2019  

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 22.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:02 - 18:28 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Rathauses Illingen
Ort:
KuB/013/2018 Vorstellung des Kulturprogramms für das Jahr 2019
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Gabi Steuer
Federführend:Kulturbeauftragte Bearbeiter/-in: Meiser, Elmar
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

rgermeister Dr. König und Gemeindebeschäftigte Steuer geben zunächst zur Kenntnis, dass das diesjährige Kulturprogramm auf Grund des guten Haushaltsmanagements innerhalb des Budgets abgewickelt werden konnte.

 

Der Vorsitzende hrt aus, dass durch den Verzicht auf die externe Besetzung der Kulturamtsleitung inzwischen etwa eine Viertel Million Euro eingespart werden konnte. Der stellvertretenden Kulturamtsleiterin Gabi Steuer und ihrem Team spricht er seinen Dank für die gute und engagierte Arbeit aus.

 

Gemeindebeschäftigte Steuer geht auf die seit Monaten infolge eines krankheitsbedingten Personalausfalls angespannte Personalsituation beim Kulturamt ein und lobt diesbezüglich den überaus engagierten Einsatz des seit September 2018 dort tätigen Auszubildenden Akcay Cengewar. Anschließend berichtet sie über die Highlights des aktuellen Kulturprogramms mit der Operette „Gräfin Mariza“, dem Kindermusical „Das Dschungelbuch“ in Zusammenarbeit mit dem Chor „Ill Coretto“, der Show „Chorwurm in Love“, dem Konzert der Band „Red Hot Chilli Pipers“ und dem Schülertheater „Zacharias der Zahlenteufel“. Alle diese Angebote seien hervorragend angenommen worden, allerdings habe es natürlich auch weniger lukrative Veranstaltungen gegeben wie beispielsweise die Rathauskonzerte.

 

Den Fraktionen händigt sie die bis auf drei noch ausstehende Veranstaltungen erfolgte Abrechnung für das Jahr 2018 aus.

 

rgermeister Dr. König weist darauf hin, dass die Zusammenarbeit mit Ticket regional sehr gut funktioniere und das System durch die Möglichkeit, glich Einsicht in den Stand der aktuellen Vorverkaufssituation nehmen zu können, eine wertvolle Controlling-Funktion biete.

 

Zum Kulturprogramm 2019hrt stellvertretende Kulturamtsleiterin Steuer aus, dass ein abwechslungsreiches Angebot zu zwei Schwerpunktthemen erstellt worden sei. Schwerpunkte seien im ersten Halbjahr das Thema 15 Jahre Jazz in der Illipse“ mit diversen Jazz-Konzerten der Extraklasse und in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 das Thema Shows + Musicals“ mit The Johnny Cash Show“, dem Kindermusical „Die Schöne und das Biest“ im Zusammenarbeit mit dem Chor „Ill Coretto“, dem Musical „Hildegard von Bingen - Die Visionärin“ und dem Konzert der „USA Gosel Singers & Band“.

 

r die OperetteEin Walzertraum“ am 20. Januar 2019 seien zum jetzigen Zeitpunkt bereits circa 400 Karten verkauft worden und auch für die VeranstaltungenIrish Heartbeat“ und „Maybebop“ im März sei der Vorverkauf gut angelaufen. Um die Veranstaltungen zu bewerben, würden in der Vorweihnachtszeit jetzt noch 2.500 Flyer an die Haushalte der Gemeinde verteilt. Sie betont, dass im Programm Angebote für Kinder bis Senioren enthalten sind.

 

rgermeister Dr. König und Stellv. Kulturamtsleiterin Steuer beantworten Fragen der Mitglieder zu Kosten und Inhalten des Kulturprogramms und sichern zu, den Mitgliedern wie üblich zum Ende des Jahres das aktuelle Budget mit allen Ein- und Ausgaben zukommen zu lassen.

 


 

Beschluss:

 

Der Ausschuss für Jugend, Soziales, Kultur, Gesundheit nimmt das geplante Kulturprogramm für das Jahr 2019 zustimmend zur Kenntnis.

 


Abstimmungsergebnis: einstimmig


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.