Auszug - Beratung und Beschlussfassung über die geplante Anlage eines weiteren Rasengrabfeldes sowie eines Baumbestattungsgrabfeldes auf dem Friedhof Welschbach  

Sitzung des Ortsrates Welschbach
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Welschbach Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 02.05.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 19:30 - 21:13 Anlass: Sitzung
Raum: Ortsvorsteherbüro, Querstraße 9
Ort:
3.2/226/2018 Beratung und Beschlussfassung über die geplante Anlage eines weiteren Rasengrabfeldes sowie eines Baumbestattungsgrabfeldes auf dem Friedhof Welschbach
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:1. Dorothe Schmitt
2. Doris Mittermüller
Federführend:3.2 Technisches Bauamt Bearbeiter/-in: Schledorn, Ruth
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Der Ortsrat hat in der Sitzung am 17. November 2017 beschlossen, auf dem Friedhof Welschbach ein weiteres Rasengrabfeld für 28 Gräber mit entgegen der bisher üblichen Form künftiger Belegung „Kopf an Kopf“ sowie ein Grabfeld für Baumbestattungen anzulegen.

 

SPD-Fraktionssprecherin Caroline Krichbaum und Mitglied Lorenz sprechen sich gegen die Belegungsform Kopf an Kopf“ aus, da sich dann Angehörige angrenzender Gräber gegenüber stehen würden.

 

CDU-Fraktionsvorsitzender Huwer befürwortet eine Kopf an Kopf Belegung, da mit ihr Kosten bei der Herstellung und Pflege der Anlage eingespart werden könnten.

 

Vorsitzender Petry erklärt, dass vorrangig die Anlegung eines Baumbestattungsgrabfeldes angegangen werde. Hierzu sei noch das Modell der Namensstele auszuwählen.

 

Auf Anmerkung von SPD-Fraktionssprecherin Krichbaum, dass die Kosten für die jeweiligen Namensblätter mit 261,80 € zu teuer seien erklärt der Vorsitzende, dass die Gebührenkalkulation nochmals überprüft werde.

 


Beschluss:

 

1)       Der Ortsrat stimmt dem vorgesehenen Standort zur Anlegung eines weiteren Rasengrabfeldes mit der Maßgabe, dass die Anlegung der Gräber in der bisherigen Reihenform erfolgt zu.

 

2)       Der Ortsrat beschließt die Anlegung eines Grabfeldes für Baumbestattungen entsprechend der von der Verwaltung erstellten Planung und mit Ausführung der Gedenkstele nach Variante 1 Dreiecksäule aus Granit mit auf zwei Seiten eingemeißeltem Ast zur Anbringung von je 15 Bronze-Ginkgo-Blätter mit Inschrift.

 


Abstimmungsergebnis:

 

zu 1) einstimmig

 

zu 2) 5 Ja-Stimmen, 1 Gegenstimme, 2 Enthaltungen.