Ortsräte, Ausschüsse, Gemeinderat

Der Gemeinderat

Er ist mit seinen 33 Mitgliedern für die gesamte Gemeinde zuständig. Beschlüsse und Entscheidungen werden in Ausschüssen vorberaten. Im Gemeinderat Illingen sind seit der Kommunalwahl 2014 folgende Parteien vertreten: CDU, SPD, Linke und Grüne.

SPD, Linke und Grüne bilden eine Fraktions-Kooperation und haben damit eine Mehrheit im Gemeinderat. Die CDU ist mit einer eigenständigen Fraktion im Gemeinderat und stellt die größte Fraktion.


Die Ortsräte

Der Verantwortungsbereich des Ortsrates ist auf den jeweiligen Ort bzw. Gemeindebezirk beschränkt. Die Anzhal der Mitglieder im Ortsrat ist abhängig der Größe des Ortsteiles. Der Vorsitz im Ortstrat hat der Ortsvorsether. Er wird unter den Mitgleidern des Ortsrates gewählt.

Die Ortsräte haben folgende Mitgliederanzahl:

Illingen: 13
Uchtelfangen: 11
Wustweiler: 11
Hirzweiler: 9
Welschbach: 9
Hüttigweiler: 11


Bürgerinformationssystem

Auf einer gesonderten Seite finden Sie weitere Informationen wie den Sitzungskalender oder eine Mitgliederliste zu den Gremien.

Auszug - Sachstandsbericht zur Baumaßnahme "Brauturm-Galerie"  

Sitzung des Ausschusses für Ortskernentwicklung und Wirtschaft
TOP: Ö 3
Gremium: Ausschuss für Ortskernentwicklung und Wirtschaft Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Di, 26.09.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:03 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal des Rathauses Illingen
Ort:
5.2/018/2017 Sachstandsbericht zur Baumaßnahme "Brauturm-Galerie"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Sitzungsvorlage
Verfasser:Pascal Meiser
Federführend:5.2 Gemeindeentwicklung Bearbeiter/-in: Schledorn, Ruth
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

 

Der Investor und Geschäftsführer der Brauturm Galerie GmbH & Co. KG, rg Michael Fries, informiert über den aktuellen Stand der Baumaßnahme.

 

Er führt aus, dass die Bauarbeiten nach anfänglichen zeitlichen Verzögerungen nunmehr wieder im Zeitplan verlaufen würden. Mit der Fertigstellung des Erdgeschosses und des 1. Obergeschosses sei im Juni 2018 zu rechnen. Danach könnten die Gewerbeeinheiten an die Mieter übergeben werden. Die Eröffnung des REWE-Marktes werde im 3. Quartal 2018 und die Übergabe der weiteren Geschosse an die Mieter und Eigentümer solle bis Ende 2018 erfolgen.

 

Er erklärt, dass der schlechte Baugrund und die dadurch zusätzlich angefallenen Arbeiten sowie die neuen Anforderungen an Brandschutz und Statik dazu beigetragen hätten, dass sich die Arbeiten zu Beginn der Baumaßnahme verzögert hätten. Außerdem sei der Erhaltungsaufwand für den alten Brauturm enorm gewesen. Die mittlerweile abgebaute Turmsicherung könne bei Interesse von der Verwaltung an anderer Stelle als Aussichtsturm genutzt werden.

 

Des Weiteren teilt Geschäftsführer Fries mit, dass zwischenzeitlich auch zwei geeignete Flächen zur Anbringung der Keramiken des Künstlers György Lehoczky festgelegt worden seien. Der große Fliesenspiegel aus den ehemaligen Sozialräumen der Firma Höll werde in der Gastronomie an der Wand hinter dem Thekenbereich angebracht. Das kleinere Keramikbild aus dem alten Treppenhaus komme in die Nebenräume der Gastronomie.

 

Abschließend erläutert er, dass man nach den letzten Abstimmungen mit der Gemeindeverwaltung auch eine Lösung zur Begrünung der großen Dachflächen auf dem REWE-Markt gefunden habe. In den nächsten Wochen würde die Fassadengestaltung noch abgestimmt.

 

Die Mitglieder nehmen die Informationen zur Kenntnis und befürworten die von Geschäftsführer Fries angebotene Führung der Baustelle.


Abstimmungsergebnis:


Sitzungstermine der Gremien

Keine Nachrichten verfügbar.