Ausgezeichneter Junghandwerker: Jan-Mathias Bold

DRITTE BUNDESSIEGER ALS ZERSPANUNGSMECHANIKER BEI KUHN & MÖHRLEIN


Mit einer Feierstunde ehrt die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) im Februar 2017 die besten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker des Saarlandes und deren Ausbildungsbetriebe. Als Festredner gratuliert der Komponist und Musiker Gregor Schwellenbach den Preisträgern bei der Bestenehrung. Schwellenbachs Musik zeichnet sich durch Innovationsfreude aus. So verbindet er musikalische Gegensätze in seinen Kompositionen und arrangiert Techno- und Elektro-Pop-Werke für Kammerorchester neu.

Sechsmal standen saarländische Junghandwerkerinnen und Junghandwerker beim Bundesentscheid des diesjährigen Leistungswettbewerbs des deutschen Handwerks auf dem Siegerpodest. Neben einem ersten Platz komplettieren ein zweiter Bundessieger und vier dritte Plätze die Erfolgsbilanz auf Bundesebene.

Der 25-jährige Jan-Mathias Bold aus Dörrenbach wurde dritter Bundessieger im Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker. Er ist Mitarbeiter der Firma Kuhn & Möhrlein GmbH & Co. KG aus Illingen-Uchtelfangen.

Für den Wettbewerb gingen die 3.000 besten Gesellinnen und Gesellen aus allen deutschen HWK-Bezirken an den Start. „Bei dieser Konkurrenz einen Platz als Bundessieger zu erreichen, verdient höchste Anerkennung“, betont HWK-Präsident Bernd Wegner. „Die Erfolge bei diesem Wettbewerb vermitteln ein positives Bild des Handwerks und zeigen jungen Menschen, dass sich Leistung und Einsatzbereitschaft im Handwerk lohnen.“ HWK-Präsident Bernd Wegner dankt im Besonderen den Ausbildungsbetrieben, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Gregor Schwellenbach sieht Parallelen zwischen kompositorischer und handwerklicher Arbeit. Für ihn sind Inspiration, Kreativität und Zielstrebigkeit wesentliche Faktoren für den Erfolg. „Hits lassen sich nicht planen, aber man kann durchaus Bedingungen schaffen, unter denen Überraschungserfolge möglich werden. Selbstvertrauen, Können, Phantasie, Fleiß und Durchhaltevermögen gehören dazu. Handwerk und Musik haben da mehr miteinander zu tun als es auf den ersten Blick scheint.“

Die Urkunden und Preise überreichen HWK-Präsident Bernd Wegner, Gregor Schwellenbach und HWK-Hauptgeschäftsführer Dr. Arnd Klein-Zirbes gemeinsam an die Landes- und Bundessieger des Leistungswettbewerbs des deutschen Handwerks sowie an deren Ausbildungsbetriebe.

Seite drucken